Strategie Scalping

Einstellungen im Metatrader4

Zeiteinheit: M1 (1 Minute)

Indikatoren

Moving Average (EMA) 50 und 100

Stochastic Oszillator Periode K=5, Periode D=3, Verlangsamung=3


Einstieg Long

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  1. Der EMA 50 (brauen Linie) schneidet den EMA 100 (blaue Linie) von unten nach oben.
  2. Der Kurs liegt in der Nähe der EMA Indikatoren und
  3. Der Stochastic Oszillator überschreitet die 20er Marke (untere Linie).

Stop Loss (SL) und Take Profit (TP)

Der Stop-Loss (rote Linie) sollte etwa 2-3 Pips unterhalb des letzten relativen Tiefpunktes gesetzt werden.

Der Take Profit (grüne Linie) sollte etwa doppelt weit vom Einstieg gesetzt werden, wie der Stop Loss (SL).

Natürlicherweise gibt es zwei Möglichkeiten.

  1. Der Kurs erreicht den Take Profit (TP) oder
  2. Der Kurs erreicht den Stop Loss (SL.

In unserem Beispiel ergibt es einen Gewinn von 15 Pips.

Da es sich um eine Scalping Strategie in der Zeiteinheit M1 handelt, kann man davon ausgehen, dass > 50 Trades pro Tag möglich sind.


Einstieg Short

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  1. Der EMA 50 (brauen Linie) schneidet den EMA 100 (blaue Linie) von oben nach unten.
  2. Der Kurs liegt in der Nähe der EMA Indikatoren und
  3. Der Stochastic Oszillator unterschreitet die 80er Marke (untere Linie).

Stop Loss (SL) und Take Profit (TP)

Der Stop-Loss (rote Linie) sollte etwa 2-3 Pips oberhalb des letzten relativen Hochpunktes gesetzt werden.

Der Take Profit (grüne Linie) sollte etwa doppelt weit vom Einstieg gesetzt werden, wie der Stop Loss (SL).

Auch hier gibt es natürlicherweise zwei Möglichkeiten.

  1. Der Kurs erreicht den Take Profit (TP) oder
  2. Der Kurs erreicht den Stop Loss (SL.

In unserem Beispiel ergibt es einen Gewinn von 23 Pips.

Hinweise zum Money Management

Meine Empfehlung ist es, pro Trade nur maximal 1% des Kontokapitals zu riskieren.
Zusätzlich solltest du nur maximal 10% des Kontokapitals gleichzeitig einsetzen, d.h. max. 10 Trades zur gleichen Zeit eingehen.