Strategie Markttechnik

Video –> zum Anschauen anklicken

[00:00]
Markttechnik in unserem Long Szenario. Welche Voraussetzungen müssen bei dieser Handelsstrategie gegeben sein? Wir müssen uns in der übergeordneten Zeiteinheit natürlich in der Long Richtung befinden. Wir handeln auch immer nur long, da wir ja den Aufwärtstrend handeln wollen. Voraussetzung II muss sein. Es muss eine Bewegung oder eine Korrektur, also unser Muster 1 2 3 mindestens einmal unserem Einstieg vorhergehen. Das sieht dann so aus. Hier ist die 1, die 2. und die 3. also Bewegung, Korrektur und Bewegung

[00:35]
Dieser eine Bewegungsarmut muss unserem Einstieg hier an Punkt 2 vorausgehen. Die Eigenschaften dieses Handels, diese Handelsstrategie sind. Es wird immer im Trend Richtung gehandelt. Also wir handeln niemals gegen den Trend und ein Trend Bruch zieht noch kein Trendwechsel nach sich. Wir steigen dann also, wenn wir einmal dieses Muster 1 2 3 abgearbeitet haben. Steigen wir dann an Punkt 2 ein, wie wir hier sehen können? Wir kommen also aus der Bewegung an dem Punkt 2 vorbei und steigen dann hier ein.

[01:11]
Das bedeutet für uns Hier ist unser Signal initialisiert worden. Also Bewegung, Korrektur, Bewegung muss vorausgehen, bevor unser Signal hier am Punkt 2 entsteht. Dann haben wir die Bewegung Korrektur und dann kommen wir wieder in die neue Bewegung rein und können dann am Punkt 2 einsteigen. Unseren Stopp setzen wir mit etwas Luft unter dem Punkt 3, wie wir hier sehen können. Also wir steigen am Punkt 2 ein und setzen unseren Stopp mit etwas Luft unter Punkt 3. Damit ist dann schon unser komplettes Set up für die Markttechnik in Long Richtung besprochen worden.

[01:52]
Ich zeige es euch nun an dem praktischen Beispiel. Wir haben also die erste. Der erste Bewegungsart ist im Prinzip Bewegung, Korrektur, Bewegung. Das ist das erste, was wir jetzt herausgearbeitet haben. Dann gehen wir von hier aus in die Bewegung, die Korrektur und dann die Bewegung. Dann zählen wir nach eins, zwei, drei. Hier ist unser neuer Punkt, dann eins, eins, zwei, drei. Das bedeutet also, unser Einstieg erfolgt an dem 9.2, wie wir jetzt hier sehen können.

[02:23]
Unseren Stopp legen wir dann, wie schon besprochen, unter dem Punkt 3 hin, mit natürlich mit etwas Luft. Dann gehen wir wieder weiter. Eins, zwei, drei. Jetzt haben wir also Bewegung, Korrektur und Bewegung aus dieser Bewegung. Kommen wir wieder an dem 9.2 vorbei, wir passieren ihn wieder. Und das bedeutet dann für uns, dass wir unseren Stopp von dem Punkt drei auf den neuen Punkt 3 nachziehen können. Und so wird es immer weitergehen.

[02:57]
Jetzt ist natürlich zu eins zu beachten. Wir steigen jeweils am Punkt 2 ein und gehen den ganzen Trend mit. Wir brauchen auch kein Take Profit festzulegen, da wir jedes Mal nur unseren Stopp unter den 9.2 legen. Das machen wir so lange, bis wir irgendwann gestoppt werden. Machen wir nun weiter mit der Short Richtung. Wenn wir in Richtung handeln müssen, brauchen wir folgende Voraussetzungen Unsere übergeordnete Zeiteinheit muss schwarz sein, dann müssen wir uns in einem Abwärtstrend befinden.

[03:33]
Die Bewegung von 1 2 3 muss unserem Einstieg am nächsten Punkt 2 natürlich vorausgesetzt sein. Das würde also bedeuten, wir steigen hier an diesem Punkt 2 ein, weil wir haben hier eine Bewegung, Korrektur und eine Bewegung. Damit ist der erste Bewegungsart für uns erfüllt, damit wir an Punkt 2 einsteigen können. Unseren Stopp legen wir wie gewohnt über den Punkt 3, das bedeutet, jetzt haben wir also unser Signal hier an Punkt 2 und unseren Stopp können wir auf Punkt 3 versetzen.

[04:07]
Das bedeutet also Bewegung, Korrektur, Bewegung geht immer dem Kauf Signal am Punkt 2 vor und unseren Stopp können wir an Punkt 3 setzen. Schauen wir uns das jetzt mal im praktischen Beispiel an. Wir sehen wieder unser bekanntes Muster die 1 2 3. Bewegung, Korrektur, Bewegung. Diese Bewegungen müssen also die Bewegung, Korrektur und Bewegung muss immer der Einstieg am Punkt 2 folgen. Dann machen wir weiter mit unserer Zählung. Bewegung Korrektur, Bewegung. Also eins, zwei, drei.

[04:45]
Wenn wir jetzt aus dieser. Bewegung den letzten Punkt 2 passieren kann unser Einstieg Signal initialisiert werden, das bedeutet also, wir gehen hier an diesem Punkt 2. Verkaufen wir unsere Position und gehen dann short automatisch. Legen wir unseren Stopp über den Punkt 3 hin. Auch in diesem in dieser Handelsstrategie, wenn wir short gehen, benutzen wir keinen Take Profit, sondern bewegen uns jeweils nur immer auf den Punkt 3 zu und legen unseren Stopp von dem ehemaligen Punkt 3 dann auf den neuen Punkt 3, sobald er sich gebildet hat.